Quellen

Das Fundament meiner Arbeit sind neben vielen Jahren Praxiserfahrung folgende Literaturquellen

zur Spielkultur:

BOLZ, Norbert: „Wer nicht spielt, ist krank“
BUYTENDIJK, Frederik: „Vom Wesen und Sinn des Spiels“
CAILLOIS, Roger: „Die Spiele und die Menschen“
DONALDSON, O. Fred: „Von Herzen spielen“
HÜTHER, Gerald: „Rettet das Spiel!“
HUIZINGA, Johan: „Homo ludens – Vom Ursprung der Kultur im Spiel“
KEPPNER, Monika: „Die Spielsache im Spannungsfeld zwischen Spielmittel und Spielware“
POHL, Gabriele: „Kindheit – aufs Spiel gesetzt“
SINEK, Simon: „Das unendliche Spiel“
SUTTON-SMITH, Brian: „Die Dialektik des Spiels“
WARWITZ, Siegbert/RUDOLF, Anita: „Vom Sinn des Spielens“

zu Embodiment/Motivation/LifeKinetik:

HANNAFORD, Carla: „Mit Auge und Ohr – mit Hand und Fuss“
HEGEMANN, Thomas u.a.: „Ich schaffs! – Cool ans Ziel“
HEGEMANN, Thomas u.a.: „Ich schaffs! – in der Schule“
HOTZ, Arturo u.a.: „Erfolgreich trainieren“
HÜTHER, Gerald u.a.:“Embodiment“
KÖCKENBERGER, Helmut: „Kinder müssen sich bewegen“
KRUS, Astrid: „Mut zur Entwicklung – Psychomotorische Entwicklung“
LUTZ, Horst: „Life Kinetik – Bewegung macht Hirn“
LUTZ, Horst: „Life Kinetik – Gehirntraining durch Bewegung“
MIDDENDORF, Ilse: „Der erfahrbare Atem“
YOUNG, Sue: „Lösungsfokussierte Schule: Jenseits von Anti-Mobbing“

zur Lernkunst/Hirnforschung/Entwicklung/Exekutive Funktionen/Medienwirkung:

BOENSCH-KAUKE, Marion: „Klüger durch Schach“BONO, Edward de: „Das spielerische Denken“
CAREY, Benedict: „Neues Lernen“
EBERHARD, David: „Kinder an die Macht – Die monströsen Auswüchse liberaler Erziehung“
FRICK, Jürg: „Die Droge Verwöhnung“
HÜTHER: „Die Evolution der Liebe“
HÜTHER: „Mit Freude lernen“
HÜTHER: „Etwas mehr Hirn, bitte“
HÜTHER, Gerald/GEBAUER, Karl: „Kinder brauchen Wurzeln“
HÜTHER, Gerald/GEBAUER, Karl: „Kinder brauchen Orientierung“
HÜTHER, Gerald: „Gehirnforschung für Kinder“
HÜTHER, Gerald u.a.: „Education for Future“
HÜTHER, Gerald/Renz-Polster: „Wie Kinder heute wachsen“
JUUL, Jesper: „Pubertät – Wenn Erziehen nicht mehr geht“
JUUL, Jesper: „Vom Gehorsam zur Verantwortung“
LANGER, Ellen J.: „Kleine Anleitung zum Klugsein“
LEMBKE, Gerald/LEIPNER, Ingo: „Die Lüge der digitalen Bildung“
MANDEL, Harvey: „Could do better“
MARKOVA, Dawna: „Wie Kinder lernen“
MONTESSORI, Maria: „Das kreative Kind“
NEWPORT, Cal: „Digitaler Minimalismus“
RENZ-Polster, Herbert: „Menschenkinder“
RENZ-Polster, Herbert: „Kinder verstehen“
ROBINSON, Ken: „Wie wir alle zu Lehrern und Lehrer zu Helden werden“
SCHIFFER, Eckhard u. Heidrun: „Lerngesundheit“
SPITZER, Manfred: „Lernen“
SPITZER, Manfred: „Die Smartphone-Epidemie“
SPITZER, Manfred: „Vorsicht Bildschirm“
SPITZER, Manfred: „Cyberkrank“
STEINER, Verena: „Lernen als Abenteuer“
STEINER, Verena: „Exploratives Lernen“
VESTER, Frederic: „Neuland des Denkens“
VESTER, Frederic: „Phänomen Streß“
WALK, Laura/EVERS, Wiebke: „Förderung exekutiver Funktionen

Spezialthema „JUNGS, AD(H)S & BEGABUNG“
BRACKMANN, Andrea: „Jenseits der Norm – hochbegabt und hoch sensibel“
JANIS-NORTON, Noel: „Glückliche und entspannte Jungs“
JACOBY, Heinrich: „Begabt und unbegabt“
LAUTH, Gerhard: „Training mit aufmerksamkeitsgestörten Kindern“
PFEIFER, Samuel: „Der sensible Mensch“

Auf Anfrage unter info@m-g-franz.de sende ich gerne eine autoren- und themensortierte Literaturliste.